Eisenbichler Dritter: Erster Weltcup-Sieg für Zajc

Lesedauer: 2 Min
Markus Eisenbichler
Markus Eisenbichler aus Deutschland springt bei der Qualifikation in Oberstdorf von der Schanze. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Markus Eisenbichler hat den deutschen Skispringern den ersten Podestplatz bei den drei Flug-Wettbewerben in Oberstdorf beschert. Beim ersten Weltcup-Sieg des Slowenen Timi Zajc kam Markus Eisenbichler mit Flügen auf 224,5 und 222,5 Meter am Freitag auf den dritten Rang. Auch Stephan Leyhe (11.), Andreas Wellinger (13.), Karl Geiger (16.) und Richard Freitag (22.) schafften es in den zweiten Durchgang der besten 30 Springer. Am Samstag und Sonntag (jeweils 16.00 Uhr) stehen auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze zwei weitere Einzel auf dem Programm.

Einen Tag, nachdem Bundestrainer Werner Schuster seinen Abschied zum Ende des Winters ankündigte, sorgte Eisenbichler bei einer Art Windlotterie am Ende für den ersehnten Befreiungsschlag der DSV-Adler nach zuletzt durchwachsenen Wochen. Dawid Kubacki aus Polen komplettierte vor 5500 Zuschauern im tief verschneiten Allgäu das Podest. Die Bestweite des Wettkampfs gelang dem Polen Piotr Zyla mit 236,5 Metern.

Der Zeitplan des Skifliegens in Oberstdorf

FIS-Skispringen auf Twitter

Gesamtweltcup der Skispringer

Kalender der Skispringer

FIS-Profil Eisenbichler

FIS-Profil Leyhe

FIS-Profil Geiger

FIS-Profil Wellinger

FIS-Profil Freitag

FIS-Profil Freund

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen