Eisbären: Rankel und Richmond vor Comeback gegen Augsburg

Lesedauer: 3 Min
André Rankel (r)
André Rankel (r) von den Eisbären Berlin und Gabe Güntzel von den Augsburger Panthern spielen gegeneinander. (Foto: Maurizio Gambarini/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Eisbären Berlin benötigen acht Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde jeden Punkt im Kampf um die Teilnahme an den Pre-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Da ist es für den Tabellenneunten umso wichtiger, die anhaltende Schwächephase in eigener Halle zu beenden. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag (14.00 Uhr), wenn die Augsburger Panther in der Arena am Ostbahnhof gastieren.

Seit dem Jahreswechsel holten die Berliner in eigener Halle aus vier Heimspielen nur drei Punkte. Zuletzt gab es mit dem 0:7 gegen Mannheim und dem 2:6 gegen München zwei heftige Heimpleiten. „Ich habe den Eindruck, wir verteilen zu Hause Geschenke. Jeder kann mal was mitnehmen bei uns“, sagte Nationalspieler Marcel Noebels nach der Niederlage gegen den deutschen Meister am Dienstag. „Das ist nicht das, was wir uns vorstellen. Wenn man zu Hause keine Spiele gewinnt, ist es schwer, in der Tabelle dahin zu kommen, wo wir hinwollen.“

Trainer Stéphane Richer hält die Probleme in eigener Halle für eine „Kopfsache“. Am Sonntag komme es daher darauf an, „dass wir den Kopf frei haben und von Anfang an bereit sind, zu laufen und zu kämpfen“. Hoffnung bereitet ihm, dass zwei der neun zuletzt fehlenden Profis zurückkehren dürften: Kapitän André Rankel und Verteidiger Danny Richmond trainierten in dieser Woche voll mit der Mannschaft.

„Es sieht sehr gut aus bei den beiden“, sagte Richer am Freitag. Nach der Länderspielpause der DEL werden voraussichtlich auch James Sheppard, Florian Kettemer und Louis-Marc Aubry wieder einsatzfähig sein.

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen