Dreijährigen getötet: Motiv der Mutter weiterhin unklar

Lesedauer: 1 Min
Schild "Polizei"
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. (Foto: Jan Woitas/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nachdem eine Mutter in Oberbayern ihren dreijährigen Sohn mit einem Messer getötet hat, bleibt das Motiv für die Tat weiter unklar. Die 36-Jährige liegt nach Angaben der Polizei vom Donnerstag weiterhin auf der Intensivstation und ist nicht vernehmungsfähig. Sie hatte nach der Tat in Baar-Ebenhausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) versucht, sich das Leben zu nehmen, und ihre Kleidung angezündet. Der Großvater hatte den toten Jungen in der Nacht zum Mittwoch im Kinderzimmer gefunden, nachdem ihn Schreie im Haus aufgeweckt hatten.

Pressemitteilung vom Mittwoch

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen