Drei Verletzte und hoher Schaden bei Wohnhausbrand

Lesedauer: 1 Min
Feuerwehr
Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. (Foto: Friso Gentsch/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Durch ein Feuer in der Silvesternacht sind in Steingaden (Landkreis Weilheim-Schongau) drei Menschen verletzt worden. Ein Nachbar hatte den Brand des Wohnhauses im Ortsteil Urspring bemerkt und die Bewohner verständigt. Er selbst sowie ein 13-Jähriger und ein 19-Jähriger erlitten Rauchgasvergiftungen. Sie kamen ins Krankenhaus. Den Schaden schätzte die Polizei auf mindestens 300 000 Euro. Der Brand brach nach ersten Erkenntnissen gegen 03.00 Uhr in einer Mülltonne aus und griff rasch auf das Dach über. Ob eine Rakete oder ein Böller das Feuer verursachte, wird von der Kriminalpolizei untersucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen