Direktorin des Bremer Focke-Museums wechselt nach München

Lesedauer: 2 Min
Frauke von der Haar
Frauke von der Haar, Direktorin des Focke Museums, lächelt. (Foto: Ingo Wagner/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lni

Die Direktorin des Bremer Focke-Museums, Frauke von der Haar, übernimmt Anfang 2020 die Leitung des Münchner Stadtmuseums. Das teilte Bremens Kulturstaatsrätin und Vorsitzende des Stiftungsrates des Focke-Museums, Carmen Emigholz, am Montag mit. „Ich gratuliere ihr sehr zu diesem Karrieresprung“, betonte Emigholz. „Wir können stolz sein, dass eine von uns geschätzte Museumsdirektorin aus Bremen an dieses renommierte Haus wechselt und uns dort eine gute Botschafterin sein wird.“

Die Kulturwissenschaftlerin von der Haar kam im April 2008 an das Focke-Museum, das Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. Unter ihrer Leitung habe das Team mit anspruchsvollen Projekten regelmäßig Ausstellungen realisiert, die nicht nur für viele Bremer und Bremerinnen interessant gewesen seien, sondern auch bundesweit Beachtung gefunden hätten, betonte Emigholz.

Zu den erfolgreichen Ausstellungen ihrer Amtszeit gehörten unter anderem „Bremen 1945 bis 2010 - So viel Wandel war nie“ und „Protest + Neuanfang. Bremen nach '68“. Die in enger Kooperation mit Radio Bremen kuratierte Ausstellung „Oh yeah! Popmusik in Deutschland“ sei in fünf Städten zu sehen gewesen.

Focke Museum

Münchner Stadtmuseum

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen