Dialektförderer vergeben „Bairische Sprachwurzel“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Dialekt statt Hochdeutsch - heute wird in Straubing die „Bairische Sprachwurzel“ verliehen. Traditionell während des Gäubodenvolksfestes vergibt der Bund Bairische Sprache die Auszeichnung an eine bekannte Persönlichkeit für ihr Festhalten am Dialekt. Wer in diesem Jahr mit der Glasskulptur geehrt wird, wollte der Vereinsvorsitzende Sepp Obermeier vorab nicht verraten.

Die „Bairische Sprachwurzel“ bekommen seit 2005 Frauen und Männer, die bei offiziellen Anlässen im Dialekt reden. Im vergangenen Jahr wurde die Kabarettistin Martina Schwarzmann mit dem Preis ausgezeichnet. Laudator war Wolfgang Herrmann, Präsident der Technischen Universität München.

Bund Bairische Sprache

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen