DFB-Chef Keller optimistisch für EM in München

Fritz Keller
DFB-Präsident Fritz Keller. (Foto: Federico Gambarini / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

DFB-Präsident Fritz Keller hat sich im Ringen um die vier geplanten EM-Spiele in München zuversichtlich geäußert und von der Politik eine Zusage für die Zulassung von Zuschauern gefordert. „Wir brauchen einfach die Garantie oder zumindest die Möglichkeit, dass wir mit 20 Prozent Zuschauern hinkommen, wenn die Pandemielage das erlaubt“, sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Dienstag im ZDF. Sollte der Kontinentalverband UEFA fürchten, in den Allianz Arena nur Geisterspiele zu bekommen, könnte München in der nächsten Woche seinen Status als Ausrichterstadt verlieren.

Keller sagte, er sei optimistisch, dass dies nicht geschehen werde. „So wie uns die Politik das verspricht, dass wir mehr Impfungen und mehr Testungen kriegen, müsste das auch möglich sein“, sagte er mit Blick auf die Möglichkeit von Zuschauern bei den EM-Partien im Sommer in München. „Und dann bin ich mir sicher, dass wir die vier Spiele in München auch behalten können.“ Er erwarte nun „eine Zusage von der bayerischen Landesregierung“ und dann auch eine Zusage von der UEFA.

In München sollen die drei Gruppenspiele der Nationalmannschaft gegen Frankreich (15. Juni), Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni) sowie ein Viertelfinale (2. Juli) ausgerichtet werden. Bis Montag will die UEFA weitere Infos von München, Rom, Bilbao und Dublin haben, ehe das UEFA-Exekutivkomitee über die Zahl der Gastgeber des Turniers vom 11. Juni bis 11. Juli entscheidet. Acht Städte haben bereits Spiele vor zumindest einigen Zuschauern zugesichert.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-191611/2

Mitteilung der Stadt München

EM 2021

Spielplan

Austragungsort München

Keller-Aussagen im ZDF

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Fallzahlen

Corona-Newsblog: Priorisierung für alle Impfstoffe wird in Arztpraxen aufgehoben

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 38.500 (467.881 Gesamt - ca. 414.800 Genesene - 9.565 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.565 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 140,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 251.300 (3.533.

Mehr Themen