Demonstration gegen Sicherheitskonferenz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Etwa 4000 Menschen werden zur Demonstration des „Aktionsbündnisses gegen die Nato-Sicherheitskonferenz“ in München erwartet. Die Teilnehmer wollen heute (13.00 Uhr) auf die Straßen gehen. Insgesamt seien neun Demonstrationen gegen die „SiKo“ angemeldet worden, teilte die Polizei mit. Für die Beamten stellten die Proteste jedoch das geringere Problem dar. Ungleich aufwendiger sei der Schutz der erwarteten hochrangigen Politiker.

Rund 3900 Polizisten sollen während der Sicherheitskonferenz im Einsatz sein. Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit etwa 40 Staats- und Regierungschefs sowie 100 Ministern. Das inzwischen wichtigste Expertentreffen zur Sicherheitspolitik weltweit findet zum 56. Mal statt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen