Demo gegen Super League vor Vereinsheim des FC Bayern

Deutsche Presse-Agentur

Etwa 70 Fußballfans haben vor dem Vereinsgelände des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München gegen die Super League demonstriert. Zwölf Spitzenclubs aus Spanien, Italien und England hatten in der Nacht auf Montag angekündigt, die Eliteliga gründen zu wollen.

Die Bayern-Anhänger hätten unter anderem mit einem großen Transparent mit der Aufschrift „Nein zur Super League“ protestiert, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Als mehrere Streifen eintrafen, löste sich die Versammlung vom Dienstagabend auf.

„Mittlerweile ist das Thema auch wieder vom Tisch“, sagte der Sprecher. Die Super League galt am Mittwoch als gescheitert, nachdem sich die Mehrheit der zwölf Mitgründer nach einem massiven Proteststurm zurückgezogen hatte. Der FC Bayern hatte sich der Super League von vornherein ebenso wie Borussia Dortmund verweigert.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-296776/2

Mitteilung der Polizei

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Vier Stelen und ein Textpult, das noch errichtet werden muss, sollen künftig zwischen Schillerhöhe und Erwin-Rommel-Straße die z

Zeitgeschichte in Glanz und Rost – Stele erinnert auch an Erwin Rommel

Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sind derzeit dabei, im Hüttfeld, am östlichen Ende der Erwin-Rommel-Straße beim Aufgang zur Schillerhöhe, vier Stahlstelen auf der Rasenfläche dort aufzustellen. Sie sollen künftig jenen Erinnerungsort bilden, den der Gemeinderat im November vergangenen Jahres beschlossen hat, nachdem er zuvor, im Februar 2020, entschieden hatte, den Namen Erwin-Rommel-Straße beizubehalten.

Die vier Stelen und ein Informationspult sollen anhand von vier ganz konkreten Personen mit lokalem und regionalem Bezug die ...

Öffnungsszenarien für Biberach: Das passiert bei einer Inzidenz unter 100

Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Biberach sinkt seit mehreren Tagen in Richtung der 100er-Marke. Setzt sich der Trend so fort, könnten Lockerungen möglich sein, die die Landesregierung seit Samstag erlaubt, sofern der 100er-Wert an fünf Tagen in Folge unterschritten wird. Eine Chance, die sich in Biberach vielleicht schon im Lauf der nächsten Woche ergibt. So bereitet sich die Stadt auf mögliche Öffnungen vor.

„Wir sind inzwischen doch alle hungrig darauf, dass wieder Leben, Begegnung und Genuss stattfinden können“, sagt ...

Mehr Themen