Das Pedal verwechselt: Auto landet im Schaufenster

Lesedauer: 1 Min
Flatterband mit Aufschrift «Polizeiabsperrung»
Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“. (Foto: Matthias Balk/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Weil er Gas und Bremse verwechselte, ist ein 83 Jahre alter Mann in München mit seinem Auto im Schaufenster einer Postfiliale gelandet. Vorher hatte er beim Ausparken zunächst einen Kleintransporter und dann einen Fahrradständer sowie einen Paketautomaten gerammt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Automat traf eine 78-jährige Passantin, die schwer verletzt ins Krankenhaus kam. Die 79 Jahre alte Ehefrau und Beifahrerin des alten Mannes wurde im Auto eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer selbst und ein Ehepaar (beide 34 Jahre alt) wurden bei dem Unfall am Montag im Münchner Stadtteil Solln leicht verletzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen