Cummings-Nachfolger: Oldenburger Basketballer holen Hobbs

Lesedauer: 2 Min
Braydon Hobbs
Braydon Hobbs spielt den Ball. (Foto: Sebastian Kahnert/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lni

Die EWE Baskets Oldenburg haben Spielmacher Braydon Hobbs vom deutschen Basketball-Meister Bayern München verpflichtet. Der 30 Jahre alte US-Amerikaner erhält bei den Baskets einen Vertrag bis zum Sommer 2021, wie die Oldenburger am Montag bekanntgaben. Hobbs soll seinen Landsmann Will Cummings ersetzen, der in der vergangenen Saison zum besten Spieler der Basketball-Bundesliga gewählt worden war. Cummings verlässt die Baskets nach nur einem Jahr wieder. Mit durchschnittlich 21,3 Punkten pro Spiel war er in der Spielzeit 2018/19 der treffsicherste Liga-Schütze.

„Mit dem Abgang von Will Cummings, der in nur einer Saison die BBL im Sturm genommen hat, war für uns klar: Der Nachfolger kann nur ein Top-Mann sein“, sagte Oldenburgs Sportlicher Leiter Srdjan Klaric. „Braydon Hobbs ist zwar ein ganz anderer Spieler-Typ, aber er passt perfekt in unser Anforderungsprofil und bringt Erfahrung auf höchstem Niveau mit.“ In den vergangenen beiden Saisons durfte sich Hobbs über zwei Meistertitel mit den Bayern freuen. Er absolvierte dabei 75 Partien, erzielte im Schnitt 6,7 Punkte pro Spiel und leistete 2,7 Assists.

Mitteilung der Baskets

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen