CSU wählt Reiß und König zu Vize-Fraktionsvorsitzenden

Lesedauer: 2 Min
Tobias Reiß (CSU)
Tobias Reiß (CSU). (Foto: Fabian Nitschmann/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Oberpfälzer Landtagsabgeordnete Tobias Reiß ist neuer parlamentarischer Geschäftsführer der CSU im Landtag und zugleich einer von vier stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. In einer Fraktionssitzung am Mittwoch in München wurde Reiß nahezu einstimmig, mit 84 von 87 Stimmen, zum Nachfolger von Josef Zellmeier gewählt, der inzwischen Baustaatssekretär im neuen Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder ist. Das verlautete am Rande der Sitzung aus Teilnehmerkreisen.

Ebenfalls zum Fraktionsvize gewählt wurde der Oberfranke Alexander König. Er setzte sich in einer Kampfabstimmung mit 49 zu 38 Stimmen gegen den Unterfranken Oliver Jörg durch und beerbt damit die ebenfalls aus Oberfranken stammende Gudrun Brendel-Fischer, die neue Ehrenamtsbeauftragte der Staatsregierung ist. Karl Freller und Ingrid Heckner behalten ihre Vize-Posten.

Und auch der ehemalige Kultusminister Ludwig Spaenle, den Söder nicht mehr ins Kabinett berufen hat, hat einen neuen Posten: Er wurde zu einem von mehreren Beisitzern im Fraktionsvorstand gewählt.

Neuer Vorsitzender des wichtigen Innenausschusses im Landtag soll der Unterfranke Manfred Ländner werden. Er wurde in einer Kampfabstimmung gegen Otto Lederer zum Vorsitzenden des Innen-Arbeitskreises der CSU-Fraktion gewählt. Die Wahl zum Ausschussvorsitzenden und damit zum Nachfolger von Florian Herrmann, der inzwischen Staatskanzleichef ist, ist nur noch eine Formsache.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen