CSU-Fraktion verkürzt Klausur wegen Coronavirus

Lesedauer: 1 Min
Bierkrug mit CSU-Fähnchen
Bierkrug mit CSU-Fähnchen. (Foto: Tobias Hase / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Landtag statt Kloster: Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen hat die CSU-Landtagsfraktion ihre traditionelle Herbstklausur Mitte September um einen Tag verkürzt. Zudem soll das Zusammentreffen nicht wie geplant im fränkischen Kloster Banz in Bad Staffelstein stattfinden sondern „in reduzierter Form“ im Plenarsaal des Landtags, teilte die Fraktion am Montag in München mit.

Ursprünglich waren als Termin die Tage vom 14. bis 17. September vorgesehen. Nun endet die Klausur einen Tag früher. CSU-Chef und Ministerpräsident Markus Söder will eine Kursbestimmung geben. Als Gäste werden aber weiterhin Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erwartet.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen