Brenner-Gipfel: Italienischer Verkehrsminister kommt nicht

Lesedauer: 2 Min
Lastwagen stauen sich auf der Brennerautobahn
Lastwagen stauen sich auf der Brennerautobahn. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem deutschen Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat auch sein italienischer Amtskollege Danilo Toninelli (Fünf Sterne) seine Teilnahme am Brenner-Gipfel am Dienstag in Bozen abgesagt. Das berichten die italienische Agentur Ansa und die österreichische APA.

Bei dem Spitzentreffen in der norditalienischen Stadt wollten Vertreter aus Deutschland, Österreich und Italien erneut über die hohe Verkehrsbelastung durch Lastwagen auf der Brenner-Autobahn und eine Verlagerung von Gütern auf die Schiene beraten. In Italien hatte sich zuletzt die Entwicklung um die Flüchtlinge und das Rettungsschiff „Aquarius“ im Mittelmeer zugespitzt. Laut APA soll dies der Grund für die Absage Toninellis sein.

Scheuer hatte sein Kommen bereits vergangene Woche wegen des Streits um die Blockabfertigungen von Lastwagen an der deutsch-österreichischen Grenze abgesagt. Trotz deutscher Kritik will Tirol bei der Einreise an der zeitweisen Begrenzung auf rund 250 Lastwagen pro Stunde festhalten, um die eigene Autobahn zu entlasten. Die Folge sind lange Staus auf bayerischer Seite.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen