Braunschweigs Playoff-Heimspiel gegen Bayern München verlegt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Basketball Löwen Braunschweig haben ihr erstes Heimspiel im Playoff-Viertelfinale gegen den FC Bayern München um zwei Tage auf den 24. Mai (20.30 Uhr) verlegt. Dies gab der Club am Mittwoch bekannt. Der Grund für die Änderung im zweiten Match der Serie: Am eigentlich vorgesehenen Termin (Mittwoch, 22. Mai) findet in der Braunschweiger Arena eine nicht-öffentliche Veranstaltung statt. Die Best-of-Five-Serie startet am Samstag (20.30 Uhr) mit dem ersten Aufeinandertreffen in München.

„Ein riesiger und herzlicher Dank geht vor allem an den FC Bayern Basketball, aber natürlich auch an die BBL und den TV-Partnern, die Verständnis für unsere Situation gezeigt und dieser Verlegung zugestimmt haben“, erklärte Braunschweigs Geschäftsführer Sebastian Schmidt. Die Niedersachsen haben sich erstmals nach sieben Jahren als Tabellenachter der regulären Saison wieder für die K.o.-Runde qualifiziert.

Mitteilung Basketball Löwen Braunschweig

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen