Brandstifter in Dillingen festgenommen

Lesedauer: 2 Min
Handschellen liegen auf einem Tisch
Handschellen liegen auf einem Tisch. (Foto: Armin Weigel/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach mehreren Brandstiftungen in Dillingen an der Donau hat die Polizei einen Mann auf frischer Tat ertappt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, konnte ein 26-Jähriger festgenommen werden, kurz nachdem er ein Auto angezündet hatte. Seit Mitte April gab es in der schwäbischen Kreisstadt vermehrt Brände, unter anderem gingen fünf Pkws und eine Hecke in Flammen auf.

Die Kriminalpolizei überwachte daraufhin mögliche Tatorte mit zivilem Personal. So konnte der mutmaßliche Täter den Angaben zufolge unmittelbar nach dem gelegten Brand in der Nacht zum Dienstag gefasst werden. Insgesamt wird der Schaden auf mehr als 25 000 Euro geschätzt. Der Mann gestand der Polizei zufolge einen Großteil der Delikte, das Motiv ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Augsburg erließ einen Haftbefehl wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Pressemitteilung Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen