Bio-Branche boomt: Plastikfrei ist großer Trend

Lesedauer: 2 Min
Öko
Bio-Äpfel der Sorte Opal (l-r), Elstar und Golden Delicious. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Jeder achte Bauer in Deutschland bewirtschaftet seinen Hof inzwischen ökologisch. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Bio-Betriebe nach Angaben des Bunds Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) um 6,3 Prozent auf fast 34 000. Gleichzeitig kauften die Menschen mehr Bio-Lebensmittel: Die Umsätze stiegen um knapp zehn Prozent auf fast zwölf Milliarden Euro. „Es ist wichtig, dass es immer mehr Menschen gibt, die mit ihrer Einkaufsentscheidung Verantwortung übernehmen“, sagte der BÖLW-Vorsitzende Felix Prinz zu Löwenstein am Mittwoch kurz vor der Eröffnung der weltgrößten Naturkostmesse Biofach in Nürnberg. Doch auch die Politik müsse gestalten. So bestimme die EU-Agrarpolitik mit ihren Milliardensummen, welche Landwirtschaft sich lohne.

Auf der Biofach und der parallel veranstalteten Naturkosmetikmesse Vivaness werden bis Samstag insgesamt 3800 Aussteller aus mehr als 100 Ländern auf einer Fläche von 58 000 Quadratmetern ihre Neuheiten präsentieren. Die Veranstalter erwarten rund 50 000 Fachbesucher. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf innovativen Konzepten, um Plastikverpackungen einzusparen oder ganz auf diese zu verzichten. Ein weiterer Trend sind vegane Lebensmittel wie Honig-Alternativen oder Butter auf Mandelbasis sowie Kosmetik mit Hanf.

Infos zur Biofach

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen