Biathlon-Olympiasiegerin Dahlmeier startet bei Berglauf-WM

Lesedauer: 2 Min
Laura Dahlmeier
Biathletin Laura Dahlmeier lacht. (Foto: Michael Kappeler/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier stellt sich nach dem Ende ihrer Biathlon-Karriere einer neuen sportlichen Herausforderung. Die siebenmalige Weltmeisterin nimmt an der Langstrecken-Weltmeisterschaft im Berglauf im November in Argentinien teil. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) nominierte die 26-Jährige, die im Mai bei den Skijägern aufgehört hatte, für ihre erste internationale Meisterschaft in einer Sommersportart.

Mit ihren starken Leistungen im Berglauf im Sommer machte Dahlmeier auf sich aufmerksam und wurde vom DLV für das Event in Villa la Angostura am 16. November nominiert. Die Garmisch-Partenkirchnerin sagte laut DLV-Mitteilung vom Mittwoch ihre WM-Teilnahme zu.

Ende August hatte die Biathlon-Weltcupgesamtsiegerin von 2017 beim 11. Karwendelmarsch gesiegt und über die 52 Kilometer lange Laufstrecke mit 2300 Höhenmetern den neuen Damen-Streckenrekord von 4:51:03 Stunden aufgestellt. Auch den Zugspitz Ultratrail - Basetrail XL (4:15:38 Stunden) Mitte Juni hatte Dahlmeier überlegen gewonnen. Über eine ähnlich lange Strecke geht es auch bei der Berglauf-WM.

„Ich freue mich, so eine fantastische Sportlerin wie Laura im Team zu haben. Sie ist nicht nur eine gute Läuferin, sondern auch eine gute Kletterin“, sagt DLV-Berglauf-Berater Kurt König: „Es ist immer etwas Besonderes, wenn sich ein Wintersportler dem Sommersport zuwendet oder umgekehrt.“ Mit Dahlmeier umfasst das WM-Team insgesamt fünf Athleten.

DLV-Mitteilung

Facebook Dahlmeier

Facebook-Post Dahlmeier Lauf Karwendel

Mitteilung Sieg Dahlmeier Karwendelmarsch

Ergebnis Karwendelmarsch

Ergebnis Zugspitz Ultratrail

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen