Betrunkene verursacht Notbremsung eines Güterzuges

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine betrunkene Frau hat in München die Notbremsung eines Güterzuges verursacht - und es sich anschließend auf einem Waggon des Zuges gemütlich gemacht. Die 29-Jährige saß nach Polizeiangaben am Freitagmorgen an einem Bahnübergang zwischen den Gleisen. Der Lokführer eines Güterzuges bemerkte die Frau und bremste den Zug. Bei einer anschließenden Kontrolle fand er die Frau auf einem Waggon. Dort hatte sie es „sich bequem gemacht“, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben zufolge hatte die 29-Jährige 2,51 Promille Alkohol intus. Sie muss mit einem Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen