Bericht: Scheuer lädt Platter zu Gesprächen über Transit ein

Lesedauer: 2 Min
Andreas Scheuer (CSU)
Andreas Scheuer (CSU) spricht bei einer Veranstaltung. (Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Im Streit um den Transitverkehr zwischen Deutschland und Österreich setzt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf Dialog. Scheuer habe den Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) sowie den österreichischen Verkehrsminister Andreas Reichhardt nach Berlin eingeladen, berichtete der „Münchner Merkur“ (Donnerstag).

„Überzogene Forderungen, tägliche Zuspitzungen und mediale Überbietung bringen uns nicht weiter“, sagte Scheuer. Er wolle „die Hitze aus der Diskussion nehmen“. Wenn es mit Blockaden und Fahrverboten so weiter gehe, breche der Tourismus, der Handel und die Logistik ein, warnte er. Das Treffen könnte Ende Juli stattfinden. Die bayerischen Schulferien, mit denen der Verkehr auf den Straßen in Richtung Süden noch einmal zunehmen dürfte, beginnen am 29. Juli.

Tirol und das Bundesland Salzburg wollen den Verkehr auf ihren Straßen entlasten und haben deswegen Wochenend-Fahrverbote angekündigt. Dies stößt in Deutschland und vor allem in Bayern auf scharfe Kritik.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen