Berchinger Rossmarkt bei winterlichem Wetter

Lesedauer: 2 Min
Michaela Kaniber beim Berchinger Rossmarkt
Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) steht beim Berchinger Rossmarkt zwischen zwei Pferden. (Foto: Armin Weigel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei frostigen Temperaturen sind am Mittwoch mehr als 100 prachtvoll geschmückte Pferde beim Berchinger Rossmarkt präsentiert worden. Traditionell besuchen Tausende Menschen das historische Fest. Rednerin bei der Kundgebung war Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU).

Viele der Pferdehalter kommen seit Jahrzehnten ins oberpfälzische Berching, um ihre Rösser zu präsentieren. Der Rossmarkt geht auf eine jahrhundertealte Vorschrift zurück, die von Pferdebesitzern verlangte, ihre Tiere für Gesundheitsuntersuchungen vorzuführen. Heute werden allerdings keine Pferde mehr verkauft.

Mittlerweile ist der Rossmarkt auch wegen der politischen Kundgebungen mit hochrangigen Politikern - meist von der CSU - bekannt. Insbesondere die Reden von Franz Josef Strauß stießen auf großes Interesse. Der frühere bayerische Ministerpräsident war zwischen 1973 und 1984 fünfmal in Berching.

2017 zog Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) mit Strauß gleich. 1998 kam gar der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU). 2018 war der damals noch designierte Ministerpräsident Markus Söder zu Gast.

Berchinger Rossmarkt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen