Beim Zurücksetzen übersehen: 79-Jähriger stirbt nach Unfall

Lesedauer: 1 Min
Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Foto: Nicolas Armer/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beim Rückwärtsfahren hat in München eine 33-Jährige mit ihrem Auto einen 79-Jährigen gerammt und tödlich verletzt. Der Mann war am Dienstagabend mit einem Motorroller auf der Lindwurmstraße unterwegs gewesen. Die Autofahrerin wollte laut Polizei wenden und fuhr ein kurzes Stück rückwärts. Dabei übersah sie den 79-Jährigen. Dieser versuchte zu bremsen, stürzte und krachte in das Auto. Die Ärzte im Krankenhaus hätten nichts mehr für den Mann tun können, hieß es. Er starb wenig später an seinen schweren Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Untersuchung des Unfalls durch einen Gutachter an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen