Beim Date versetzt und Zeche geprellt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gleichberechtigung hat sich ein 26 Jahre alter Mann aus Hof wohl besonders groß auf die Fahnen geschrieben: Ohne Geld erschien er am Montagabend zu einer Verabredung mit seiner Freundin in einem Hofer Restaurant. Er hatte nach eigener Aussage darauf gesetzt, dass die Dame die Rechnung übernehmen werde, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die tauchte zwar nicht auf, doch der junge Mann bestellte trotzdem fleißig Speisen und Getränke. Nach zwei vergeblichen Anrufen bei der Angebeteten über das Telefon des Wirts wurde dieser misstrauisch - und rief schließlich die Polizei. Bezahlen konnte der 26-Jährige nicht. Er wurde wegen Zechbetrugs angezeigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen