Teddy
Der verloren gegangene und wiedergefunden Mischlingsrüde „Teddy“ im Schnee. (Foto: Privat/BRK BGL / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Hund, der vor drei Wochen bei einer Schneeschuhtour verschwunden war, ist am Samstag lebendig gefunden worden. Abgemagert nahm ihn seine Besitzerin in Weißbach an der Alpenstraße (Landkreis Berchtesgadener Land) in Empfang, wie ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) am Samstag sagte. Die Frau hatte ihren Mischlingsrüden „Teddy“ nach einer Schneeschuhtour am 16. Februar auf das Ristfeuchthorn als vermisst gemeldet und die Bergwacht um Hilfe gebeten.

In der Nacht auf Samstag wurde der Hund erstmals wieder gesehen. Von der Bergwacht verständigt, machte sich die Besitzerin nach Weißbach an der Alpenstraße auf. Auf dem Weg dorthin bekam sie einen Anruf eines Anwohners, dass der Hund in seinem Vorgarten sei. Die Frau hatte in den Wochen der Suche vor Ort zahlreiche Zettel mit ihren Kontaktdaten verteilt. Schließlich nahm sie „Teddy“ in Empfang. Ein Tierarzt konnte keine äußerlichen Verletzungen feststellen, der Hund habe jedoch rund drei Kilo an Gewicht verloren.

Mitteilung Rotes Kreuz

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen