BayWa sucht Investor für Energie-Tochter

Lesedauer: 2 Min
Das Logo der BayWa AG
Das Logo der BayWa AG ist an einer Hauswand der Firmenzentrale zu sehen. (Foto: Andreas Gebert/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Deutschlands größter Agrarhandelskonzern BayWa sucht einen finanzstarken Partner für seine Erneuerbare-Energien-Tochter. Der Investor könnte im Rahmen einer Kapitalerhöhung für etwa eine halbe Milliarde Euro Anteile an der BayWa r.e. renewable energy GmbH übernehmen, teilte das Unternehmen am Freitag in München mit. Die BayWa AG werde aber in jedem Fall die Mehrheit behalten.

Die Tochterfirma baut Solar-, Windkraft- und Biogasanlagen und hat im vergangenen Jahr 42 Prozent des Betriebsgewinns des BayWa-Konzerns erwirtschaftet - gut 72 Millionen von 173 Millionen Euro. Vorstandschef Klaus Josef Lutz sagte: „Das immense, profitable Wachstum der BayWa r.e. wollen wir zusammen mit einem geeigneten Partner in den nächsten Jahren weiter forcieren.“

Die Projektpipeline in Europa, den USA und Asien sei durch die Übernahmen der vergangenen zwei Jahre sehr gut gefüllt. „Wir stellen uns einen Partner vor, mit dem wir mittel- und langfristig die Projekte noch schneller umsetzen und das Ergebnis der BayWa r.e. weiter deutlich steigern können.“

Gedacht sei an einen Investor, der etwas vom Geschäft versteht - oder an einen Finanzinvestor, aber kein Hedgefonds, sagte eine Sprecherin. Die Suche stehe ganz am Anfang, solle aber bis Jahresende abgeschlossen sein.

Die BayWa hat im vergangenen Jahr 16,6 Milliarden Euro umgesetzt und ist an der Börse 913 Millionen Euro wert. Hauptaktionäre sind Raiffeisen-Genossenschaften.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen