Bayerns Basketballer verpassen Euroleague-Überraschung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Euroleague eine Überraschung verpasst. Der deutsche Meister verlor am Donnerstag trotz einer starken Vorstellung beim Top-Team Fenerbahce Istanbul mit 84:88 (48:51). Nach fünf Spieltagen in der Königsklasse haben die Münchner zwei Siege und drei Niederlagen auf dem Konto und stehen im Mittelfeld der Tabelle.

Vor 8868 Zuschauern in der türkischen Metropole lieferten sich beide Mannschaften ein enges und spannendes Spiel. Kein Team konnte sich absetzen, ständig wechselte die Führung. Die Bayern wussten unter dem Korb durch Center Devin Booker immer wieder zu gefallen. Der US-Amerikaner war am Ende mit 15 Punkten bester Schütze der Bayern. Bei den Gastgebern glänzte der Italiener Luigi Datome (19).

Die Entscheidung zugunsten des Euroleague-Champions von 2017 fiel anderthalb Minuten vor dem Ende. Nachdem Bayerns Vladimir Lucic auf 80:81 verkürzen konnte, verschaffte sich Fenerbahce danach mit einem 5:0-Lauf ein kleines Polster und brachte die knappe Führung über die Zeit.

In der Euroleague treffen die Münchner am kommenden Donnerstag auf Darussafaka Istanbul. In der Bundesliga gastiert der Titelverteidiger am Sonntag (18.00 Uhr) beim Aufsteiger Hakro Merlins Crailsheim.

Spielstatistik

Tabelle Euroleague

Kader FC Bayern München

Spielplan FC Bayern München

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen