Bayern-Trainer Flick erwartet keine lange Gnabry-Pause

Serge Gnabry
Serge Gnabry (2.v.l.) von München wird verletzt ausgewechselt und muss den Platz verlassen. (Foto: Sven Hoppe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der FC Bayern München befürchtet keine lange Pause für Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry. „Die Ärzte haben gesagt, dass die Verletzung nicht schwerwiegend ist.

Kll hlbülmelll hlhol imosl Emodl bül Boßhmii-Omlhgomidehlill Dllsl Somhlk. „Khl Älell emhlo sldmsl, kmdd khl Sllilleoos ohmel dmesllshlslok hdl. Kll Aodhli eml eoslammel, ld hma sga Lümhlo“, dmsll Llmholl Emodh Bihmh omme kla 2:1 (1:0) ma Dgoolms slslo klo DM Bllhhols. Somhlk sml ho kll lldllo Eäibll slslo Illgk Dmoé modslslmedlil sglklo.

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Kretschmann will Schulferien kürzen: Was bitteschön soll das?

Was soll das? Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat verkürzte Sommerferien ins Gespräch gebracht. Mit der dadurch gewonnen Zeit sollen Schüler die Möglichkeit haben, Lerndefizite auszugleichen. Das Ziel ist richtig, der von Kretschmann aufgezeigte Weg aber falsch und zudem ärgerlich, denn er kommt zur Unzeit.

Seit Monaten sind die Schulen geschlossen – nur Grundschüler dürfen seit zwei Wochen alle zwei Tage zurück ins Klassenzimmer.

Lockdown-Belastungen

Stufenweise aus dem Lockdown: So gehen BaWü und Bayern mit den Beschlüssen um

Bund und Länder wollen in der Coronakrise einen Balanceakt wagen: In vorsichtigen Schritten soll das öffentliche Leben zurückkehren, obwohl die Infektionszahlen zuletzt leicht stiegen. Eine entscheidende Rolle kommt dabei massenhaften Schnelltests zu, bei den Impfungen soll zudem das Tempo deutlich anziehen.

+++ Alle bundesweit geltenden Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen finden Sie hier +++

Was das für Baden-Württemberg bedeutet Baden-Württemberg trägt die Entscheidung der Bund-Länder-Runde für regionale Lockerungen ...

Mehr Themen

Leser lesen gerade

Leser lesen gerade