Bayern gegen BVB: Vier zusätzliche Kameras bei Übertragung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit vier zusätzlichen Kameras wird das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund übertragen. Insgesamt 25 Kameras für die Übertragung eines Bundesliga-Spiels bedeuten nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) einen Höchstwert. Normalerweise werden von der DFL-Tochtergesellschaft Sportcast zwischen 19 bis 21 Kameras eingesetzt.

Spektakuläre Aufnahmen bieten nach DFL-Angaben eine Drohne und eine Flycam. Erstmalig werde hinter den Toren eine fernbediente Mini-Ultra-Slowmotion-Kamera eingesetzt. Deren Blickwinkel sei unmittelbar durch das Tornetz ausgerichtet.

Die Begegnung wird in 205 Länder übertragen. Das entspricht ungefähr der Zahl bei den vorherigen Spitzenspielen. 16 internationale TV-Sender berichten mit eigenen Teams aus der Allianz Arena. Die Bilder des Spiels produziert für alle Sender Sportcast.

DFL

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen