Bayern führt Ausbildungsberuf des Online-Einzelhändlers ein

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Junge Menschen können sich vom kommenden Schuljahr an in Bayern zum Online-Einzelhändler ausbilden lassen. „Kaufmann/-frau im E-Commerce“ heißt das neue Ausbildungsangebot, das an acht Berufsschulen zur Verfügung stehen soll, wie das Bildungsministerium der Deutschen Presse-Agentur am Freitag mitteilte. Pro Regierungsbezirk solle es einen Ausbildungsstandort geben. Auf dem Stundenplan stehe etwa Gestaltung eines Online-Shops und Bearbeitung von Retouren und Stornierungen. Industrie- und Handelskammern würden seit Beginn des Jahres bei Betrieben um Ausbildungsplätze werben. Rund 300 davon stünden ab dem Schuljahr 2018/2019 zur Verfügung. „Mit unserem neuen Angebot halten wir Schritt mit der rasanten Entwicklung der Digitalisierung und sorgen für die Kaufleute von Morgen“, sagte Kultusminister Bernd Sibler (CSU).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen