Bayerische Kinos erhalten Preise

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Breitwand Kino Gauting erhält am Donnerstag die Spitzenprämie als bestes Kino in Bayern. Das Haus gelte als Aushängeschild für ein modernes, anspruchsvolles und vielseitiges Programmkino und ziehe sowohl filmbegeisterte Erwachsene wie auch junges Publikum an, begründete der FilmFernsehFonds Bayern (FFF) die Vergabe der mit 15 000 Euro dotierten Auszeichnung. Bei einer Feier im Rathaus von Landsberg am Lech werden 60 Filmtheater gewürdigt. Das Preisgeld liegt bei insgesamt 415 000 Euro.

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach soll die Urkunden überreichen. Weitere Prämien gehen unter anderem an das Casino Aschaffenburg, die Filmgalerie Bad Füssing, das Lichtspiel Kino & Café Bamberg, das Olympia Filmtheater in Landsberg am Lech oder das Babylon Kino am Stadtpark Fürth. Die Kinos überzeugten mit einem hochwertigen Programm, etwa weil sie besonders viele deutsche und europäische Produktionen zeigten. Weitere Kriterien sind laut FFF ein überzeugendes Angebot an Kinder- und Familienfilmen, gut ausgewählte Filmreihen, Klassiker oder Streifen in Originalsprache.

Im Breitwand Kino Gauting etwa läuft noch bis Jahresende eine Reihe mit Hitchcock-Filmen. Inhaber Matthias Helwig lädt zu Filmgesprächen und Aktionstagen, etwa zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Oder er stellt beim Kinderfilm des Monats besondere Produktionen in den Mittelpunkt. Dienstags lädt er zum Tango-Tanzabend im benachbarten Restaurant.

FFF zu Kino-Programmprämien

Breitwand Kino Gauting

Olympia Filmtheater Landsberg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen