Bayerische Bauern mit Traktoren auf dem Weg nach Berlin

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rund 160 Landwirte aus Bayern haben sich am Sonntag vom unterfränkischen Geldersheim aus mit ihren Traktoren auf den Weg nach Berlin gemacht. Sie beteiligen sich an der Sternfahrt zum Brandenburger Tor, wo am Dienstag eine Demonstration geplant ist. Landwirte aus vielen Teilen Deutschlands machen bei der Sternfahrt mit. Sie fordern mehr Mitsprache in der Agrarpolitik und ein besseres Ansehen für ihren Berufsstand.

Die in Geldersheim gestarteten Traktoren fuhren anschließend über die Autobahn 71 in Richtung Thüringen. Begleitet wurden sie von Polizeimotorrädern und Streifenwagen. Die Aktion verlief nach Polizeiangaben von Sonntag friedlich und störungsfrei. Teilweise erreichte die Kolonne der Traktoren eine Länge von rund 14 Kilometern. Von anfänglich 311 Traktoren fuhren an der Landesgrenze noch 159 Landwirte weiter in Richtung Berlin und wurden an die Polizei in Thüringen übergeben.

Von der Thüringer Polizei hieß es am Sonntag in einer Mitteilung, dass sie gegen Mittag 171 Traktoren von der Bayerischen Polizei übernommen habe. Der Konvoi habe Arnstadt als Zielort gehabt. Die meisten der Traktoren hätten davor die Autobahn verlassen, so dass 50 Fahrzeuge den Endpunkt erreicht hätten. Am Montag wird der Konvoi gemeinsam mit Thüringer Landwirten und ihren Traktoren Richtung Berlin weiterfahren.

Pressemitteilung Thüringer Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen