Bahn will Personalbestand in Bayern erhöhen

Lesedauer: 2 Min
DB
DB. (Foto: Marijan Murat / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Bahn baut in Bayern Personal auf. Die Zahl der Mitarbeiter von derzeit rund 30 000 soll im Verlauf des Jahres um knapp 1000 wachsen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Insgesamt sollen sogar rund 4250 Mitarbeiter eingestellt werden, doch ein großer Teil davon ersetzt Abgänge.

Den größten Bedarf hat die Bahn in Bayern bei Lokführern, von denen 575 eingestellt werden sollen. Dahinter folgen Fahrweginstandhalter mit 515 und Servicemitarbeiter in den Zügen mit 330 geplanten Einstellungen. Besonders schwierig zu finden sind einem Bahn-Sprecher zufolge Lokführer und Werkstattmitarbeiter. Gerade in Bayern sei die Konkurrenz um gute Mitarbeiter groß. Bundesweit will die Bahn dieses Jahr 25 000 Mitarbeiter einstellen.

Hintergrund der Einstellungsoffensive ist zum einen der demografische Wandel, durch den viele Mitarbeiter aus Altersgründen das Unternehmen verlassen - zum anderen Investitionen in das klimafreundliche Verkehrsmittel. Die Bahn habe sich „ein mächtiges Wachstumsprogramm auf die Fahnen geschrieben“, sagte DB-Personalvorstand Martin Seiler. Dafür brauche man auch deutlich mehr Mitarbeiter.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen