Bahn setzt Regionalverkehr in Bayern wegen Sturmtiefs aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen des Sturmtiefs „Sabine“ hat die Deutsche Bahn in Bayern vorerst auch den Regionalverkehr eingestellt. „Je nach Lage des Orkans wird im Laufe des Vormittags der Verkehr wieder aufgenommen“, teilte die Bahn am Montagmorgen mit. Die Bahn hatte zuvor bereits den Fernverkehr bundesweit eingestellt.

Sie S-Bahn in München fuhr zunächst. Eine spätere Einstellung des Betriebs sei aber nicht ausgeschlossen, sagte eine Sprecherin. „Wir beobachten die Lage.“ In Nürnberg stand die S-Bahn zunächst still. Da auch die meisten Züge von privaten Bahnunternehmen auf den Gleisen der Deutschen Bahn rollen, kommt es bei den Privatbahnen in der Regel ebenfalls zu Einschränkungen. „Alle anderen Verkehrsunternehmen haben ihren Fahrbetrieb vorsorglich eingestellt“, teilte die Bahn mit.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen