Bagger zerlegen vier Brücken in einer Nacht

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gleich vier Brücken haben Bagger in der Nacht zum Sonntag auf der Autobahn 3 nahe Regensburg abgerissen. 15 Abbruchbagger zerlegten die Bauwerke aus fast 6000 Tonnen Beton und etwa 215 Tonnen Stahl, wie ein Sprecher der Autobahndirektion Südbayern sagte. Elf Radlader, Radbagger und Raupenfahrzeuge luden die Einzelteile auf Lastwagen auf. Um die Fahrbahn zu schützen, legten Bauarbeiter Matten und Schutzschichten aus Kies unter die Überführungen. Am Nachmittag wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Hintergrund der nächtlichen Aktion ist die Verbreiterung der A3 auf sechs Spuren im Raum Regensburg. Dafür müssen in den kommenden sechs Jahren 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden. Rund 70 000 Fahrzeuge sind hier täglich unterwegs. Häufige Staus und Unfälle sowie Lärm- und Abgasbelastungen sind die Folgen. Für 2030 werden im Ausbauabschnitt bis zu 82 000 Fahrzeuge am Tag prognostiziert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen