Azubi verprügelt Chef nach Kündigung

Lesedauer: 1 Min
Blaulicht
Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. (Foto: Patrick Pleul/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lby

Ein Auszubildender hat seinen Chef nach einer Kündigung bewusstlos geprügelt. Wie die Polizei mitteilte, sei der 18-Jährige in einem Personalgespräch am Dienstag „völlig ausgerastet“. Den Vorgesetzten des niederbayerischen Unternehmens in Dingolfing (Landkreis Dingolfing-Landau) schlug der 18-Jährige mit der Faust. Wegen schweren Kopfverletzungen musste der 54-Jährige mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Durch die Wucht des Schlags brach sich der Auszubildende die Hand. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen