Auto geht auf A8 in Flammen auf - Brand in Amberg

Lesedauer: 2 Min
Polizei
Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. (Foto: Jens Büttner/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Während der Fahrt auf der Autobahn 8 ist ein Wagen am Sonntag in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Mit der Handbremse stoppte der Fahrer am Sonntag sein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen, wie die Polizei mitteilte. Der 44-Jährige und seine 46 Jahre alte Beifahrerin hätten sich gerade noch retten können, bevor der Wagen komplett Feuer fing. Zwischen Weyarn und Irschenberg hatte der Fahrer nach eigenen Angaben bemerkt, dass sein Auto kein Gas mehr zog und die Bremsen nicht mehr funktionierten. Kurz zuvor hatte er ihn betankt.

In Amberg in der Oberpfalz brannte am Sonntag ebenfalls ein Auto aus. Flammen schlugen aus dem Motorraum, wie die Polizei mitteilte. Sie ging von einem technischen Defekt als Ursache aus. Verletzt wurde niemand. Wegen der Hitze zerbrach die Scheibe eines Wohnhauses. Schäden entstanden auch an der Fahrbahnoberfläche.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen