Augsburgs Coach sucht noch Neue für zwei Mannschaftsteile

Lesedauer: 2 Min
Martin Schmidt
Martin Schmidt, Trainer des FC Augsburg, läuft mit einem Tor über den Trainingsplatz. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Im Kaderumbau beim FC Augsburg sieht Trainer Martin Schmidt noch in zwei Mannschaftsteilen dringenden Nachholbedarf. „Verstärken müssen wir uns jetzt vor allem noch im Tor und in der Innenverteidigung“, sagte der Schweizer Coach des Fußball-Bundesligisten am Mittwoch. Der nur ausgeliehene Stammtorwart Gregor Kobel hat die Fuggerstädter in Richtung VfB Stuttgart verlassen, der zuletzt an Eintracht Frankfurt ausgeliehene Verteidiger Martin Hinteregger ist wechselwillig. Abwehrspieler Reece Oxford war in der Rückrunde nur von West Ham United ausgeliehen.

Bislang haben die Augsburger Mads Pedersen, Florian Niederlechner, Noah Sarenren Bazee, Ruben Vargas, Iago und Carlos Gruezo verpflichtet. Vom 24 Jahre alten Mittelfeldspieler Gruezo aus Ecuador erwartet Schmidt viel. „Wir wollten die Defensive und das Zentrum stärken. Mit Carlos Gruezo haben wir einen Kämpfertypen im Zentrum, wo wir nach Ballverlust als erstes zuschlagen müssen“, meinte der Coach.

Kader FC Augsburg

Termine FCA

Vereinsmitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen