Auflagen wegen hoher Corona-Zahlen im Berchtesgadener Land

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen vieler neuer Coronavirus-Fälle müssen die Schüler ab Klasse 5 von Mittwoch an im Landkreis Berchtesgadener Land wieder eine Maske im Unterricht tragen. Zudem müsse ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet sein, teilte das Landratsamt am Dienstag in Bad Reichenhall mit. „Ist dies nicht möglich, sind Klassen zu teilen und im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht zu beschulen.“ Für den Landkreis meldete das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Dienstag (Stand: 08.00 Uhr) 65,14 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Das liegt über dem bundesweiten Warnwert von 50.

Der Behörde zufolge dürfen zu Feiern maximal 25 Menschen kommen, wenn sie in geschlossenen Räumen stattfinden. Besuche in Pflegeeinrichtungen sind auf eine Person täglich beschränkt.

In Kindertagesstätten müssen feste Gruppen gebildet werden. Für Lokale gilt nun eine Sperrzeit von 23.00 bis 6.00 Uhr, in der keine Speisen oder Getränke zum Verzehr vor Ort abgegeben werden dürfen.

Corona-Entwicklung in Bayern

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen