Angler fällt in die Donau

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Beim Angeln ist ein betrunkener 57-Jähriger in Regensburg in die Donau gefallen. Der Mann verlor das Gleichgewicht, als er einen Fisch aus dem Wasser ziehen wollte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Passant half ihm aus dem Fluss. Der Rettungsdienst brachte den unterkühlten Angler am Donnerstagnachmittag in ein Krankenhaus. „Welchen Fisch er an der Angel hatte, haben wir abschließend nicht klären können“, sagte ein Polizeisprecher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen