Alois Prinz für jugendliterarische Biografien ausgezeichnet

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Schriftsteller Alois Prinz ist von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet worden. Der bayerische Autor bekam den mit 5000 Euro dotierten Großen Preis „in Würdigung seines umfassenden und bewegenden biografischen Schreibens für eine jugendliche und erwachsene Leserschaft“, teilte die Akademie am Samstag mit. Die Präsidentin der Akademie, Claudia Pecher, hob bei der Ehrung am Freitag hervor, dass Prinz die Gattung der jugendliterarischen Biografie zu neuem Leben erweckt habe.

Die Akademie verleiht alljährlich im unterfränkischen Volkach Literatur- und Kulturpreise. Der Paul-Maar-Preis für junge Talente ging in diesem Jahr an Johannes Herwig für sein Werk „Bis die Sterne zittern“. In seinem Debüt erzählt der Autor von den Leipziger Meuten, einer Widerstandsbewegung von Jugendlichen in der Zeit des Nationalsozialismus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen