Alois Glück wird für Lebenswerk ausgezeichnet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

München/Tutzing - Für seine Verdienste um Staat und Kirche bekommt der frühere Präsident des bayerischen Landtags, Alois Glück (CSU), den mit 50 000 Euro dotierten Julius-Itzel-Preis. Der Politiker und langjährige Präsident des Zentralkomitees der Katholiken „hat eine Vielzahl von Einflussmöglichkeiten ergriffen und genutzt, um die Regeln einer humanen Gesellschaft zu prägen und weiterzuentwickeln“, erklärte die Itzel-Stiftung mit Sitz in München am Mittwoch. Die Laudatio bei der Preisverleihung am 11. November in der Evangelischen Akademie Tutzing soll der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) halten.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen