Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof ganztägig in Kraft

Lesedauer: 2 Min
Hauptbahnhof München
Der Hauptbahnhof in München. (Foto: Matthias Balk/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Bier im Rucksack ist kein Problem, aber öffentliches Trinken ist nicht mehr: Rund um den Münchner Hauptbahnhof gilt vom heutigen Donnerstag an ein ganztägiges Alkoholverbot. Die bisher auf die Nachtstunden begrenzte Regelung wird somit ausgeweitet. Konkret heißt das, dass auf den Straßen und Plätzen rund um den Verkehrsknotenpunkt weder Alkohol getrunken noch „zum Zwecke des dortigen Verzehrs“ mitgeführt werden darf. Dadurch soll der Hauptbahnhof für die Trinkerszene endgültig uninteressant werden; profitieren sollen Reisende, Geschäftsleute und Anwohner.

In Nürnberg wurde das nächtliche Alkoholverbot rund um den Bahnhof bereits Ende vergangenen Jahres ganztägig ausgeweitet, um Schlägereien und Pöbeleien Herr zu werden. Bürger, die ein Tragerl Bier eingekauft haben oder eine Flasche Rotwein mit zu Freunden bringen, bekommen aber hier wie dort keine Probleme.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen