Alba schlägt Ludwigsburg bei Meisterturnier

Lesedauer: 2 Min
Landry Nnoko und Cameron Jackson
Landry Nnoko von Alba Berlin und Cameron Jackson von MHP Riesen Ludwigsburg (l-r.) in Aktion. (Foto: Tilo Wiedensohler / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Alba Berlin hat auch das letzte Vorrundenspiel beim Basketball-Meisterturnier in München gewonnen und dadurch ein überraschend frühes Playoff-Duell mit Titelverteidiger FC Bayern vermieden. Der Vorjahresfinalist setzte sich am Montagabend im Spitzenspiel der Gruppe B gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 97:89 (46:45) durch und schloss die erste Turnierphase ohne Niederlage ab.

Während die zuvor ungeschlagenen Ludwigsburger in der K.o.-Phase nun am Mittwoch (20.30 Uhr) auf die zuletzt noch schwächelnden Bayern treffen, spielt Alba einen Tag später gegen die BG Göttingen. Das Duell Alba gegen Bayern kann es erst im Finale geben - es wäre das dritte Endspiel der deutschen Basketball-Schwergewichte in Serie.

In einer spannenden und umkämpfen Partie waren Marcus Eriksson und Luke Sikma mit je 15 Punkten die erfolgreichsten Werfer der Hauptstädter. Bei den Ludwigsburgern erzielte Tim Wimbush sogar 30 Zähler und egalisierte damit den bisherigen Turnierrekord.

Infos zum Turnier auf BBL-Homepage

BBL-Konzept

Turnierspielplan

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade