Aiwanger mit 94,3 Prozent als Bundesvorsitzender bestätigt

Lesedauer: 1 Min
Hubert Aiwanger (Freie Wähler)
Der Bundesvorsitzender der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, hält eine Rede. (Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Hubert Aiwanger bleibt Bundesvorsitzender der Freien Wähler. Auf einer Bundesmitgliederversammlung in Würzburg erhielt der 48-Jährige am Samstag 94,3 Prozent der abgegebenen Stimmen, wie die Partei am Sonntag mitteilte. Seine Stellvertreter wurden Manfred Petry, Gregor Voht und Gabi Schmidt.

In seiner Rede betonte Aiwanger die Notwendigkeit für die Politik seiner Partei auf Bundesebene. Die Freien Wähler stünden für „die Konzentration der Politik auf das Machbare und Mögliche, stabile Mehrheiten der Mitte und eine solidarische Gesellschaft“, sagte Aiwanger. Er ist seit 2010 Bundesvorsitzender der Freien Wähler.

Pressemitteilung der Freien Wähler

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen