Airbus kommt am Flughafen Memmingen vom Rollweg ab

Lesedauer: 2 Min
Der Allgäu Airport in Memmingen.
Der Allgäu Airport in Memmingen. (Foto: Andreas Gebert / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Am Flughafen Memmingen ist ein Flugzeug nach der Landung vom Rollweg abgekommen und in unbefestigtem Gelände stecken geblieben. Alle 216 Passagiere und die Crew hätten das Flugzeug über die Feuerwehr-Passagiertreppe unverletzt verlassen können, teilte ein Sprecher am Freitag mit.

Der Airbus A321 einer ungarischen Fluggesellschaft aus Sofia war den Angaben nach am Donnerstagabend zunächst problemlos am Allgäu Airport in Memmingen gelandet. In einer Kurve sei die Maschine dann aber mit einem Rad in den unbefestigtem Bereich des Rollweges hineingeraten.

Der Airbus wurde von der Flughafenfeuerwehr freigeschleppt. Die Bergung der Maschine habe rund drei Stunden gedauert, was anfangs zu Beeinträchtigungen im Flugbetrieb geführt habe.

Wortlos gesendet: Umbau des Allgäu AIrport
Der Allgäu Airport in Memmingen ist für zwei Wochen geschlossen. Das ist sehr selten in Europa. Zuletzt wurde der Salzburger Flughafen für fünf Wochen gesperrt. Aber anders geht es nicht: Die Landebahn wird verbreitert. Dafür sind bis zu 150 Männer Tag und Nacht im Einsatz. Wir haben uns den Umbau von oben angesehen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen