Ärger über fehlende Maske: Mann wird bei Prügelei verletzt

Lesedauer: 2 Min
Ein Mann hält eine Atemschutzmaske in den Händen
Ein Mann hält eine Atemschutzmaske in den Händen. (Foto: Axel Heimken / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei einer Prügelei wegen einer fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung ist ein 64-Jähriger in München schwer verletzt worden. Der Mann habe zunächst einem 17-jährigen Jugendlichen mit der Hand in den Nacken geschlagen und ihn ermahnt, weil dieser am Freitag ohne Maske an einem U-Bahnsteig telefonierte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der 17-Jährige drehte sich demnach daraufhin um und schlug dem Mann mit beiden Fäusten gegen den Kopf und ins Gesicht. Der 64-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich dabei schwer am Kopf - er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Jugendliche flüchtete zunächst, kam aber kurz darauf zum Tatort zurück und stellte sich den Beamten. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, gegen den 64-Jährigen wegen Körperverletzung.

Polizeimeldung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen