Acht Menschen stecken bei brütender Hitze in Glasaufzug fest

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei hochsommerlicher Hitze sind acht Menschen in einem Glasaufzug am Würzburger Hauptbahnhof etwa eine Stunde lang gefangen gewesen. „Sie waren durchgeschwitzt und erschöpft, als sie befreit wurden“, schilderte der Einsatzleiter der Rettungsdienste. Die Temperaturen in dem Aufzug könnten wie bei einem Auto in der prallen Sonne hochschnellen, „da sind mehr als 50 Grad möglich“. Panik sei bei den fünf Erwachsenen und drei Kleinkindern am Freitagnachmittag aber nicht ausgebrochen. Nachdem die Feuerwehr sie aus dem Aufzug an einem Bahnsteig geholt hatte, wurden sie mit Flüssigkeit versorgt. Ins Krankenhaus musste niemand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen