A7 in Richtung Ulm gesperrt: Umgekippter Betonmischer

Lesedauer: 2 Min
Unfall-Symbolfoto
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. F. (Foto: Patrick Seeger/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Voraussichtlich bis zum Nachmittag ist die Autobahn 7 im Bereich der Anschlussstelle Oberthulba (Landkreis Bad Kissingen) in Richtung Ulm gesperrt. Am Donnerstagmorgen war dort ein Laster mit etwa 26 Tonnen Betonladung umgekippt, wie die Polizei mitteilte. Der 56 Jahre alte Fahrer wurde schwer verletzt.

Er war demnach in Richtung Süden unterwegs. Nachdem er aus zunächst ungeklärter Ursache im Bereich einer Baustelle gegen eine Betonschutzwand fuhr, drehte sich sein Fahrzeug, durchbrach die Mittelleitplanke und kippte auf der nach Norden führenden Fahrbahn um. Die Ladung des Betonmischers und Teile der Betonschutzwand verteilten sich auf der Autobahn in beide Fahrtrichtungen.

Ob die A7 in Richtung Fulda ebenfalls von der Sperrung betroffen sein wird, war zunächst unklar. Laut Polizei ist eine Umleitung eingerichtet.

Polizeimeldung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen