75-jähriger Bergsteiger in Allgäuer Alpen abgestürzt: Tot

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Bergausflug in den Allgäuer Alpen ist ein 75-Jähriger abgestürzt und gestorben. Der Mann war mit einem Begleiter auf die Höfats, einen rund 2200 Meter hohen Berg bei Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu), gestiegen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Beim Abstieg vom Gipfel fiel er demnach in felsigem Gelände 80 Meter tief. Weil der 75-Jährige hinter seinem Begleiter lief, sei unklar, wieso er abgestürzt sei, sagte ein Sprecher. Die Bergwacht und ein Notarzt stellten den Tod des Mannes fest, der nach Darstellung der Polizei als bergerfahren galt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen