7000 Flüchtlinge arbeiten in Bayerns Gastronomie

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der bayerischen Gastronomie haben 7000 Flüchtlinge einen Job gefunden. Davon seien 500 in Ausbildung, sagte die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, der in Würzburg erscheinenden „Main Post“ (Donnerstag). Das Problem sei, dass die Menschen, die als Asylbewerber nach Deutschland gekommen seien, keine Anerkennung bekämen. Inselkammer forderte deswegen ein Einwanderungsgesetz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen